Waidmannsheil und herzlich willkommen auf der Webseite des Jagdvereines Stinatz "Wir Stinatzer Jäger"
Waidmannsheil und herzlich willkommen auf der Webseite des Jagdvereines Stinatz "Wir Stinatzer Jäger"

Aktuelles aus dem Verein

                                  Wildtiere in unserem Revier

Kindergartenkinder besuchen Ausstellung "Werkstatt Natur" in Stinatz

Flurreinigungsaktion der Marktgemeinde Stinatz am         8. April 2017

Am 8.April  2017 veranstaltete  die   Marktgemende Stinatz eine  per Einladung angekündigte Flurreinigungsaktion im Gemeindegebiet von Stinatz.

Treffpunkt war der Hauptplatz vor dem Gemeindehaus. Der Einladung sind 26 Personen nachgekommen und haben an der Aktion teilgenommen. Der Bürgemeiser Mag. Andreas Grandits und Vizebürgermeister Josef Kreitzer haben die Teilnehmer begrüßt und selbst die Aktion begleitet.Der Verschönerungsverein  Stinatz, die Naturfreunde Stinatz, der Jagdverein Stinatz, Vertreter der beiden Gemeinderatsfraktionen, Gemeindebedienstete sowie mehrere Privatpersonen haben sich der Aktion angeschlossen.
Es   wurden fünf   Gruppen eingeteilt und auf die einzelnen Ortsgebiete aufgeteilt.

Nach Ende der Flurreinigungsaktion wurden alle Teilnehmer von der Marktgemeinde zu einem Imbiss in das Gasthaus Valentin "Tinki" Sifkovits eingeladen.

Besuch einer Delegation der Jagdgesellschaft Jois

Am 19. Mai 2018 besuchten Mitglieder der Jagdgesellschaft Jois den Jangdverein "Wir Stinatzer Jäger". Die Gäste wurden vom Obmann des Jagdvereines Bernhard Pieber empfangen. Der Obamm erläuterte den Gästen die  Grundzüge der Vorstellungen des Vereines.

Der Verein hat sich die Erhaltung der Fauna und Flore im Stinatzer Jagdrevier zur Auifgabe gemacht. Vom Verein wurden ca. 20 ha Grund von der Ortsbevölkerung angepachtet, um Anstelle der Monokulturen der Landwirtschaft, Blühflächen und Wiesen anzulegen. Dieses bunte und vielfältige Angebot wird vom heimischen Wild gerne angenommen. Ziel der Maßnahmen sind die Wiederansiedlung von Rebhühnern, die Erhohlung und Vermehrung der Fansanen- und Hasenbestände. Als begleitende Maßnahme für dieses Ziel, haben die Mitglieder des Jagdvereines im Revier 10 Rohrfallen zur Bekämpfung des Raubzueges errichtet. All diese Aktionen beginnen breits erste Früchte zu tragen. Anschließend an die Einführung der Gäste wurden ihnen vom Jagdleiter erwähnten Einrichtungen im Jagdrevier Stinatz gezeigt und vorgeführt.

               Matthias Grandits ist neuer Jagdleiter

Der Jagdverein "Wir Stinatzer Jäger" hat am 1.3.2019 einen Generationswechsel bei der Jagdleitung vollzogen. Der seit 2015 tätige Jagdleiter Franz Grandits hat mit Erreichen des 70. Lebensjahres die Verantwortung in jüngere Hände übergeben. der 29.jährige Matthias Grandis hat bereit seit der Gründung des Vereines im Jahre 2015 die Funktion des Jagsleiterstellverteters ausgeübt. Der neue Jagdleiter hat sich vorgenommen, sich für die Erhaltung der Natur und für die Sicherung des Lebensraumes unserer Tierwelt einzusetzen um die Vielfalt der heimischen Tierwelt für die Zukunft zu erhalten. Ein besonderes Anliegen ist ihm auch die Pflege der Jagdtraditionen und ein kollegiales und freundschaftliches Zusammenarbeiten mit seinen Weidkameraden. Ein kräftiges " Weidmannsheil" für die Zukunft.

                                    Biotop Stinatz

Ansicht der Anlage aus der Luft (Drohnenaufnahme)

                                 Chronologie des Projektes Biotop Stinatz


 November 2015     Beschlussfassung im Vereinsvorstand zur Errichtung eines                                         Biotops im Jagdrevier Stinatz durch den Jagdverein Wir                                               Stinatzer Jäger“
 April 2016               Antrag auf Rodungsbewilligung zur Errichtung eines Biotops in                                   Stinatz an die Bezirkshauptmannschaft Güssing. Es folgen                                         umfangreiche behördlichen   Bewilligungsverfahren und                                               Planungsarbeiten durch  Sachverständige der Behörden.
 Dezember 2019      Nach Abschluss der Behördenverfahren wurde am 4.12.2019                                     der endgültige Antrag um Rodungsbewilligung und Errichtung                                     eines Biotops im   Jagdrevier der Marktgemeinde Stinatz                                             angesucht.
 Mai 2018                 Am 30.5.2018 wurden von der Bezirkshauptmannschaft die                                         endgültige  Rodung auf dem Grundstück und sämtliche                                               behördlichen Genehmigungen  für die Errichtung eines Biotops                                   durch den Jagdverein Stinatz erteilt.
 Feber 2020             Am 27. Feber 2020 wurde der Jagdverein Stinatz vom Verein
                                „Blühendes Österreich“ mit dem “Brennnessel‐ Award“                                                ausgezeichnet.
 Feber 2020            Beginn mit dem Bau des Biotops.
 Oktober 2020        Fertigstellung der Erdarbeiten.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Wir Stinatzer Jäger